Ökonomisches Forschungslabor mit Marmeladen-Kochaktion

Wir haben geerntet: Pfirsiche aus Hannover-Linden

Erntezeit Hannover im Herbst 2011

Die Initiative “HannoFairGeld” sucht für das KdW-Fest auf dem Weissekreuzplatz am 28.06.2014, bis 12:00 Uhr, Obst für das Kochen von Marmelade und Müsli-Pralinen.

Erdbeeren, Kirschen, Himbeeren, Aprikosen – alles ist möglich: Wenn Du etwas mitbringst, erhälst Du Wertschätzungsgutscheine (FairCoin, FCoin, fcoin.de), die in andere Waren und Dienstleistungen eingetauscht werden können. Es wird eine große Markthalle geben.

Ziel ist ein (zunächst) eintägiges Kooperationsnetzwerk für den Aufbau eines lokalen Wirtschaftskreislaufs ohne Geld – ein “Ökonomisches Forschungslabor”.

Kontakt: Gert Schmidt, gs@hannofairgeld.de, 0511-64216481

Vielen Dank vorab für eure Kooperations- und Teilhabe-Ideen!

.

Erster Baumschnitt in unserem Gemeinschaftsgarten, Am Lindener Berge

Unseren neuen Gemeinschaftsgarten findet ihr in der Nähe des Vereinshauses des Kleingärtnervereins Linden e.V.:

Anzeige bei Google-Maps

[Weiterlesen...]

Herbst- und Winterzeit: Konservieren, Tauschen, Planen

Weinberg in Empelde

Weinberg in Empelde

Die Erntezeit ist ein großzügiges Geschenk: Sie gibt üppig, verschenkt bedingungslos. Dabei für mich immer wieder überraschend ist die großzügige Apfelernte. Die Natur gab auch in diesem Jahr mehr, als wir in der Initiative untereinander tauschen konnten. Zu den Treffen mitgebrachte Früchte mussten wir wieder mit nach Hause nehmen, weil uns der der Spätsommer mit Früchten so reich belohnte, dass sie niemand mehr haben wollte.

Haltbarmachen mit Sonnenwärme

Ein paar Mitstreiter aus der Erntezeit-Runde experimentieren mit selbstgebauten solaren Dörranlagen. Damit lässt sich die reichliche Obsternte für die Winterzeit konservieren – ohne weitere Zugabe von Energie: Sonne und eine ausgeklügelte Belüftungstechnik (Kamineffekt) sorgen für die Trocknung von Zucchini, Tomaten, Äpfeln, Pflaumen, Beeren. Eine Kiste wird isoliert, schwarz ausgekleidet – den Rest macht die Sonne an einem günstigen Standort.

Tauschen in der Erntezeit-Runde

Jetzt naht die Winterzeit – Zeit zum Pläne schmieden, für günstige Einkäufe und Tauschen von verarbeiteten Konserven. Für die Treffen der Erntezeit-Runde bedeutet das: Ihr könnt eure Marmeladen, Brotaufstriche, Kräuter, haltbare Kekse usw. in der Erntezeit-Runde miteinander tauschen. Handelsangebote werden gern per E-Mail in die Runde geschickt oder ihr bringt etwas zu den Montagstreffen mit.

Günstigere Preise in der Herbst- und Winterzeit

Ausserdem könnt ihr jetzt im Herbst und Winter über den Fachhandel günstiges Gartenzubehör bekommen, das in der nächsten Saison zum Einsatz kommt. Die Unternehmen trennen sich von der Saisonware, um ihre Lager für neue Farben und Modelle für 2013 freizubekommen. So bietet z.B. die Fa. Tentastic, Experten für den stabilen Faltpavillon, mobile Bierbankbedachungen an. Anstatt der 170 EUR zum normalen Preis, könnt ihr die Bierbanküberdachungen zum Aktionspreis von 99 Euro bekommen. Weil die Bedachungen/Zelte in Transporttaschen geliefert werden, lassen sie sich überall mitnehmen und zuhause platzsparend verstauen.

Wann sehen wir uns? Die Treffen von Erntezeit Hannover finden jeweils montags, 17 Uhr in den Räumen des Wohnzimmers statt, ein Verein aus Linden-Nord, Grotestraße 12.

Lecker, lecker, lecker: Veganer Apfelkuchen mit Zimtstreuseln

Verganges Wochenende waren wir in einem Kleingarten in Hannover-Döhren zu einem Ernteeinsatz eingeladen: Es gab die alte Apfelsorte “Gravensteiner“. Die Eigentümer des Gartens konnten die große Ernte nicht mehr  verarbeiten. Ausserdem warteten die schönsten Früchte  in luftigen sechs bis acht Metern Höhe – insgesamt eine besondere Aufgabe für die Familie.

Vielen Dank, dass die Initiative Erntezeit Hannover eingeladen wurde, bei der  Ernte mitzuhelfen!

Wikipedia beschreibt den Apfel als eine der wohlschmeckendsten Sorten in Europa – und das können wir zur vollsten Zufriedenheit bestätigen. Weitere Informationen zu alten Apfelsorten gibt es im Audioportal Freier Radios.

Zuhause angekommen, verarbeiteten wir den ersten Teil der Äpfel zu Apfelmus. Weil weitere leicht angeschlagene Äpfel zubereitet werden mussten, entschieden wir uns für einen Apfelkuchen.

Als Rezept wählten wir einen veganen Apfelkuchen von der Plattform Chefkoch.de:

http://www.chefkoch.de/rezepte/drucken/1569381264422841/2309481a/2/Veganer-Apfelkuchen-mit-Zimtstreuseln.html 

Weil wir anstatt der Springform ein Kuchenblech bevozugten, verdoppelten wir die Menge. Die Zutaten versprachen ein tolles Ergebnis – und wir wurden nicht enttäuscht: Die Streusel ließen eine knusprige Kruste entstehen, darunter kam die weiche und saftige Schicht der Äpfel – das Apfelmus gab eine besondere Note -, die von einem festen Boden abgeschlossen wurde.

Der Kuchen ist auch beim Rezeptefuchs zu finden.

Lecker, lecker lecker!

Erntezeit in Spanien – Nachricht von Stefan aus Barcelona

So sieht Erntezeit in Spanien aus:

Stefan Balsel aus Barcelona hat sich gemeldet und berichtet, dass sie dort etwas Ähnliches machen wie wir – mit Transition Town Barcelona, Barcelona en Transició. [Weiterlesen...]