Gartenarbeit und Ernten auf dem Feld: So schont ihr euren Rücken

Hier bekommt ihr Tipps von einer Mitstreiterin aus der Erntezeit-Runde, falls manche aus der Gruppe sich wg. Rücken u. Feldarbeit schwertun:

Allgemeiner Tipp von Sportlern: Rücken gerade halten! Auch nicht mit rundem Rücken schwere Säcke, Kisten o.ä. heben!

Tipp einer Feldenkraislehrerin: Öfter Haltung wechseln, sei es auch nur eine kleine Änderung, damit nicht über längere Zeit eine einseitige Belastung entsteht!

Tipp aus eigener Anschauung / Erfahrung: Eine ehemalige Kollegin hat Feldarbeit wie folgt erledigt – in der Haltung, als ob sie auf
allen Vieren laufen würde, also mit geradem Rücken; wg. ihrer geringeren Körpergröße hat sie die Knie durchgedrückt, ich musste die Knie etwas beugen, um mit den Händen bis zum Boden zu kommen. Und zur Unterstützung des Rückens/der Bandscheiben: Hintern anspannen.

Die Kollegin sagte, abends würde ihr höchstens der Hintern weh tun, aber nicht der Rücken.

…. ein Forst-/Felderfahrener hat mir vor Jahren eine ähnliche Haltung empfohlen.

Sieht sehr schräg aus, zugegeben, aber auch nur für Leute, die das unbedingt falsch interpretieren wollen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragt bitte Eure Orthopäden und Physiotherapeuten – die Tipps gelten auch eher für Leute, die mit ihrem Bewegungsapparat keine Probleme haben, also diese Haltungen auch problemlos einnehmen können!

Anmerkung der Redaktion

Für richtige Bewegungsabläufe in allen Lebenslagen und eine gesunde Körperhaltung empfiehlt sich ein Pilates-Training bei unserem Kooperationspartner movenyo. movenyo hat auf dem Energiewendefest 2011 einen Gutschein im Wert von über 50 Euro spendiert.